Herzlich willkommen auf der Homepage des
Blasmusik Kreisverband Böblingen e.V.

im Blasmusikverband Baden-Württemberg!


Infos - News - hier erhalten aktuelle Informationen.
Durch anklicken werden Sie zum jeweiligem Artikel geführt.


Abschluss mit Musik und Bodypercussion

Nach einer gelungenen Lehrgangswoche in der zweiten Woche der Osterferien fand am Freitag ein gemeinsames Abschlusskonzert der D1- und D2-Lehrgänge in der Willy-Dieterle-Halle in Jettingen statt. Kreisjugendleiter Tobias Klein begrüßte alle Lehrgangsteilnehmer, Dozenten, das Kreisjugendorchester mit Dirigent Thomas Scheiflinger, Ehrengäste und Vertreter aus der Vorstandschaft der des Kreisverband Böblingen, sowie alle Jugendleiter, Eltern und Zuhörer.

Bereits zum zweiten Mal fand dar Abschluss der D-Lehrgänge in Form eines gemeinsamen Abschlusskonzertes statt, mit dabei das KJO Böblingen, welches das Orchester des D2-Lehrgangs unter der Leitung von Thomas Scheiflinger unterstütze. Neben dem Theorieunterricht und den Praxisstunden in der Lehrgangswoche hatten die Teilnehmer auch Orchesterproben. Das Orchester aus Seebrug wurde von Johannes Schuler geleitet, welches mit dem Stück „Early Morning Blues“ von Thomas Buß das Konzert eröffneten. Nach dem Stück wurde der erste Block der Noten bekanntgegeben. Mit einem Gesamtschnitt von 86,2 Punkten waren die D1-Teilnehmer im Schnitt rund 4 Punkte besser als die D2-Teilnehmer. Es folgte „Serengeti“ von John Higgens und Hal Leonard. Gratulieren dürfen wir Greta Neusiedl und Katharina Fussi zu ihrer Leistung als Lehrgangsbeste mit je 96 Punkten. Das Beste Register des D1-Lehrgangs waren die Saxophone mit einem Schnitt von 87,4 Punkten. Das Register zeigte was sie können und gaben „Sax Attack“ von David Shaffer und Barnhouse zum Besten, was mit einem tosenden Applaus belohnt wurde.

Den zweiten Teil des Konzertes eröffnete das D2-Orchester unter der Leitung von Thomas Scheiflinger auf eine andere Art und Weise. Das Stück Rock Trap ist ein Stück für Bodypercussion, welches mithilfe des Schlagzeugdozenten Oliver Herberger über die Woche in Balingen einstudiert wurde. Der D2-Lehrgang verzeichnete einen Gesamtschnitt von 82 Punkten und die Flöten waren mit 88,2 Punkten das beste Einzelregister. Besonders gratulieren dürfen wir Theresa Tönnißen für die Lehrgangsbestleistung von 97,5 Punkten. Das D2-Orchester wurde unterstützt von den Musikerinnen und Musikern des KJO Böblingen, die teilweise selbst in den letzten Jahren den D2- oder D3-Lehrgang absolviert haben. Das KJO freut sich ab September Verstärkung von den diesjährigen Lehrgangsteilnehmern zu bekommen. Bevor es mit der Notenbekanntgabe los ging, spielte das Orchester „Heavens light“ von Steven Reineke. Tobias Klein bedanke sich bei allen Dozenten und Betreuern, sowie dem KJO. Rainer Bauer und der Jugendvorstand der Bläserjugend, sowie der Kreisverband unterstützten Tobias bei der Organisation der Lehrgänge und auch der Musikverein Unterjettingen half tatkräftig bei der Bestuhlung und der Bereitstellung der Halle mit – ein großes Dankeschön noch einmal an dieser Stelle. Mit dem Abschlussstück „La Storia“ von Jacob de Haan verabschiedete sich das Orchester von seinen Zuhörern.
Wir gratulieren allen Teilnehmern recht herzlich zu ihren tollen Ergebnissen.

Presse-Team
Bläserjugend Böblingen




KJO stellt sich vor