Herzlich willkommen auf der Homepage des
Blasmusik Kreisverband Böblingen e.V.

im Blasmusikverband Baden-Württemberg!


Infos - News - hier erhalten aktuelle Informationen.
Durch anklicken werden Sie zum jeweiligem Artikel geführt.


Konzert mit dem Reservistenmusikzug 28 Ulm und dem Kreisjugendorchester Böblingen

Tarzan und Forrest Gump in der Stadthalle Holzgerlingen

Rund 300 Zuhörerinnen und Zuhörer fanden am 24. November 2019 den Weg in die Stadthalle Holzgerlingen, um das Benefizkonzert „Filmmusik & Musical“ zugunsten der Bürgerstiftung Holzgerlingen zu besuchen. Die Akteure des Abends: Der Reservistenmusikzug 28 Ulm und das Kreisjugendorchester Böblingen.

Neben Gerhard Weißenböck, erster Vorsitzender des Blasmusikverbands Böblingen, sprach Herr Landrat Bernhart ein paar Grußworte und begrüßte die Besucherinnen und Besucher. Herr Bernhart lobte die gute Leistung der Musikerinnen und Musiker und sprach sich offen für die Unterstützung des Kreisjugendorchesters aus. Auch Herr Delakos, Bürgermeister von Holzgerlingen und Vorsitzender der Bürgerstiftung, bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen, welche durch ihren Konzertbesuch die Bürgerstiftung und damit wichtige Projekte der Stadt unterstützen.

Eröffnet wurde das Konzert vom Reservistenmusikzug 28 Ulm unter der Leitung von Hauptfeldwebel d.R. Robert Roth mit „Two Worlds“ aus dem Walt Disney-Film Tarzan. Ein Tapetenwechsel erfolgte mit dem Stück „The March from 1941“, der die Zuhörerinnen und Zuhörer zurück in den Zweiten Weltkrieg entführte. Es folgte der Klassiker von „Der Herr der Ringe – Die Gefährten“, welcher dem Publikum sofort die Bilder des gleichnamigen Filmes vor Augen führte. Mit den sanften Klängen zu „Wie im Himmel“ verzauberte das Orchester alle Besucher. Zur Verabschiedung spielten die Reservisten den Klassiker „Bonanza“ und beendeten die erste Konzerthälfte.

Anschließend nahm das Kreisjugendorchester Böblingen unter der Leitung von Dirigent Thomas Scheiflinger Platz auf der Bühne. Mit dem energievollen „Superman March“ eröffneten die Musikerinnen und Musiker die zweite Konzerthälfte. Besonders emotional wurde es dann mit dem darauffolgenden Stück „Pearl Harbor“. So bekam der ein oder andere Besucher durchaus Tränen in die Augen. Forrest Gump – wer kennt ihn nicht – rannte mit der „Forrest Gump Suite“ bildlich gesprochen durch die Stadthalle. Der Abschluss des Kreisjugendorchesters erfolgte mit „Henry V.“, welches König Henry musikalisch umschrieb.
Mit großem Applaus spielten beide Orchester mit in Summe rund 100 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Hauptfeldwebel d.R. Robert Roth den Colonel Bogey March und boten dem Publikum einen gebührenden  Konzertabschluss.

Auf diesem Wege bedankt sich das Kreisjugendorchester Böblingen bei den Reservisten, die aus ganz Baden-Württemberg für das Konzert angereist waren sowie beim Musikverein Stadtkapelle Holzgerlingen für die Bewirtung vor, während und nach dem Konzert. Es war uns ein Vergnügen für die Bürgerstiftung Holzgerlingen zu spielen.

Nathalie Alischer


KJO stellt sich vor