Doppelkonzert in Jettingen

Bericht KJO Doppelkonzert am 18.11.2018 in Jettingen

Am 18. November spielte das Kreisjugendorchester Böblingen ein Doppelkonzert mit der Jugendkapelle des Musikverein Unterjettingen e.V. in der Willy-Dieterle-Halle in Jettingen.

Der Abend begann mit der Begrüßung durch Silke Lehmann, der ersten Vorsitzenden des Fördervereins des Musikverein Unterjettingen e.V. Auch Bürgermeister Michael Burkhardt und unser erster Kreisverbandsvorsitzender Gerhard Weißenböck begrüßten die anwesenden Gäste mit einem Grußwort.

Die Jugendkapelle des MVU unter der Leitung von Wiebke Strienz startete mit ihrem Vortrag. Sie begannen mit „Generations Fanfare“, gefolgt von „Anjin: Blue Eyed Samurai“. Mit den „Schmelzende[n] Riesen“ nahm die Jugendkapelle das Publikum mit auf eine Reise durch die kalten Gegenden der Gletscher und Eisberge. Den Abschluss machte sie dann mit „Robinson Crusoe“.

Nach einer Zugabe und einer Umbaupause, in der sich die Besucher mit kleinen Häppchen und Getränken stärken konnten, nahm das KJO unter der Leitung von Thomas Scheiflinger auf der Bühne Platz. Mit „On thewings oft he hawk“ ging es hoch in die Lüfte. Weiter ging es dann mit „Perseus“, einem kraftvollen Stück über die griechische Mythologie. Anschließend nahm Cellist Gregor Pfisterer auf der Bühne Platz und spielte gemeinsam mit dem KJO Stücke wie „NessunDorma“, „Kol Nidrei“ und zu guter Letzt „Schindler’s List“. Nach einer Danksagung spielte das KJO noch eine Zugabe.

Das KJO bedankt sich beim Jugendorchester des Musikverein Unterjettingen e.V., dem Förderverein und bei den Zuschauern für das wunderbare Konzert.


Abschlusskonzert der D-Lehrgänge in Bondorf

27.05.2018

Gestern endeten die diesjährigen D-Lehrgänge und ein gemeinsames Abschlusskonzert der Teilnehmer fand gestern in der Zehnscheuer in Bondorf statt. Alle Familien und Vertreter aus den Vereinen waren herzlich eingeladen, sich ein Bild davon zu machen, was die Lehrgangsteilnehmer in den letzten Tage alles geleistet hatten – die volle Halle spricht für sich. Der Fokus lag bei den Teilnehmern jedoch vor allem bei den Ergebnissen ihrer Leistungen bei den schriftlichen und praktischen Prüfungen. Aufregung war auf alle Fälle da, denn die Ergebnisse wussten die Musiker bis zur Ergebnisbekanntgabe noch nicht.

Den Anfang machte das D1-Lehgangsorchester unter der Leitung von Jochen Unselt. 1. Kreisjugendleiter Tobias Klein verlas im Anschluss die ersten 40 Ergebnisse der D1er und nach dem zweiten Stück die andere Hälfte. Zum Abschluss spielten das Orchester „Highland Legend“, bevor es dann mit den D2- und D3-Teilnehmern weiter ging. Gemeinsam mit den Musikern des Kreisjugendorchesters spielten die D2er und D3er unter der Leitung von Thomas Scheiflinger drei Stücke, die sie zuvor in einer gemeinsamen Probe übten. Zwischendrin nahm Tobias Klein die Ergebnisbekanntgabe der D2er und anschließend der D3er vor. Auch wurde die Lehrgangsbesten der jeweiligen Lehrgänge mit einem kleinen Present beschenkt.

Wir gratulieren allen Lehrgangteilnehmern zu ihren tollen Ergebnisse und freuen uns schon darauf, ein paar neue Gesichter in unseren Reihen begrüßen zu dürfen!